Sommerlicher Marillensalat mit Basilikum-Minz-Dressing (basisch)

Dieser Salat ist eine wahre Ode an die Marille, eine heimische Wunderfrucht, die nicht nur köstlich schmeckt, sondern auch eine basische Wirkung auf den Körper hat. Die Kombination aus süßen, gebratenen Marillen, knackigem Gemüse und frischen Kräutern ist ein wahrer Genuss für den Gaumen und eine Wohltat für den Körper während einer basischen Ernährung.

Die Marille – eine basische Wunderfrucht:
Wusstest du, dass Marillen und ihre getrockneten Kerne wahre basische Helden sind? Sie sind reich an basischen Mineralstoffen wie Kalium, Calcium und Magnesium, die dabei helfen, den Säure-Basen-Haushalt im Körper auszugleichen. Zudem enthalten sie wertvolle Vitamine und Spurenelemente, die das Immunsystem stärken und die Verdauung fördern. Getrocknete Marillenkerne sind besonders reich an Vitamin B17, das auch als Amygdalin bekannt ist und in der Naturheilkunde eine wichtige Rolle spielt.

Zutaten:

(für 2 Portionen)

Salat:

  • 4 reife Marillen
  • 1 Handvoll Rucola
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Avocado
  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • 1 Handvoll getrocknete Marillenkerne (optional)

Dressing:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 Handvoll frisches Basilikum
  • 1 Handvoll frische Minze
  • Kräutersalz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Marillen vorbereiten: Halbieren, entsteinen und auf Spieße stecken.
  2. Marillen grillen: Eine Grillpfanne oder einen normalen Grill mit etwas Olivenöl erhitzen. Die Marillenspieße darin von beiden Seiten goldbraun grillen. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  3. Salat vorbereiten: Rucola, Feldsalat, Gurke, rote Zwiebel, Avocado und Kirschtomaten schneiden und in einer großen Schüssel vermengen.
  4. Dressing zubereiten: Alle Dressingzutaten in einen Mixer geben und zu einer glatten Sauce pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Salat anrichten: Die gegrillten Marillen von den Spießen nehmen und auf dem Salat verteilen. Mit dem Dressing beträufeln und nach Belieben mit getrockneten Marillenkerne bestreuen.

Tipp

Du kannst den Salat noch mit anderen basischen Zutaten ergänzen, wie z.B. Hirse, Quinoa, Brokkoli-Röschen, Fenchel oder Radieschen.

Rezept als PDF herunterladen:

Beitrag teilen: